Zurück zur Startseite!
SUCHE:


Produktionen:




2020: Nora oder in Puppenhaus
2018: Endstation Sehnsucht
2018: Geschichten aus dem Wienerwald
2017: Ladykillers
2016: Die Zauberlehrlinge
2016: Frau Müller muss weg
2014: König Lear
2014: Winterweihnachtliche Episoden
2014: Schlammschlacht
2013: Mascha Kaléko
2012: Top Dogs
2012: Die Räuber
2011: Mascha Kaléko
2010: Mirandolina

Daten zum Stück


Premiere: 21. Januar 2017
(11 Aufführungen bis
zum 12. Februar 2017)


Spielstätte:
Theaterkästle Altusried


Karten:
ab 05. Dezember 2016 im
Altusrieder Kartenbüro
08373/92200
Kritik:
Kritik der AZ

Ladykillers

Kriminalkomödie nach William Rose

Professor Marcus plant einen Überfall auf einen Geldtransporter. Ihm zur Seite stehen die drei Ganoven Louis Harvey, Dr. Courtnay und Willie Knoxton. Keiner von ihnen hat den anderen je vorher gesehen, und sie kommen nur wegen dieses einen Raubüberfalls zusammen. So treffen sie sich im Obergeschoss eines einsam gelegenen Hauses, das der leicht exzentrischen Mrs. Wilberforth gehört. Zunächst hält die nette alte Dame den Professor und seine "Freunde" für ein Streichquartett, das tägliche Proben in ihrem Haus abhält.
Als der angebliche Professor Marcus und seine drei Ganovenfreunde mit der Hilfe von Marcus' nichts ahnender Vermieterin den Geldraub schon fast erfolgreich abgewickelt haben, kommt ihnen die alte Dame im letzten Moment doch noch auf die Schliche. Die Bande ist sich einig: Die Alte muss weg. Nur wer von den Männer soll die Tat ausführen?

William Rose war während seines Militärdienstes in der kanadischen Armee im Zweiten Weltkrieg nach Großbritannien gekommen und begann dort nach Kriegsende seine Tätigkeit als Drehbuchautor. Für die Ealing Studios schrieb er etliche Komödien, war aber auch in anderen Genres zuhause. Zu Beginn der 60er Jahre kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück und arbeitete mehrfach mit dem Regisseur Stanley Kramer zusammen. Für das Drehbuch zu dessen Komödie Rat mal, wer zum Essen kommt erhielt er 1968 den Oscar. Zuvor war er bereits drei Mal für den Oscar nominiert worden.
Das Drehbuch zu Ladykillers aus dem Jahr 1955 brachte ihm einen British Academy Film Award in der Kategorie Bestes britisches Drehbuch ein. Rose gab stets an, er hätte die gesamte Handlung von Ladykillers geträumt und hätte danach nur noch Details hinzufügen müssen. Die Writers Guild of America ehrte ihn 1973 mit dem Laurel Award for Screen Writing Achievement. 1967 wurde er bereits mit einem Writers Guild of America Award ausgezeichnet

Ensemble


Gabriele Prestele, Monika Sauter, Christian Kaps, Tobias Pauler, Werner Hawlik, Matthias Hattler und Michael Feneberg

Regie: Tristan Schuschnig
Bühnenbau: Leo Walter, Josef Müller, Josef Prestele, Xaver Weiberg








Theaterfreunde Altusried e.V.


Vorsitzender: Hans Peter Müller
Am Kuhnenberg 16, 87452 Altusried

info@theaterfreunde-altusried.de

Altusried im Allgäu


Mitten im Allgäuer Alpenvorland liegt das Theaterdorf Altusried. Mit Freilichtspiel und Theaterkästle bietet Altusried ein breites Kulturangebot ... 

Allgäuer Sommerakademie


Altusried im August: Amateure entdecken das Theater! Profis entführen die Teilnehmer eine Woche lang in die Welt von Schauspiel, Regie, Impro, Tanz oder Musical.

Zur Allgäuer Sommerakademie